ich habe sehr viele Rückmeldungen von meinen Kolleginnen und Kollegen, die mir sagen, dass die Zusammenarbeit mit Ihnen und mit Ihren Kindern in den letzten drei Wochen gut funktioniert hat. Ich kann mir sehr gut vorstellen, wie hoch die Anforderungen an Sie waren - die grundsätzlichen Sorgen wegen der gesundheitlichen Gefahren, die beruflichen Auswirkungen (Arbeit von zuhause, finanzielle Einbußen) und die Extra-Betreuung der Kinder, um nur einige zu nennen – und ich kann mir vorstellen, wie hoch die Belastung und vielleicht auch Überlastung war.

Ich jedenfalls habe allergrößten Respekt davor, wie Sie, sehr geehrte Eltern, offenkundig diese außergewöhnliche Situation bewältigt haben. Ich danke Ihnen auch für das Verständnis, wenn von schulischer Seite etwas nicht gleich (technisch oder kommunikativ) geklappt hat. Wir hatten und haben nicht die Erwartung, dass Sie die Rolle der Ersatzlehr-kraft übernehmen, wir wissen, dass häusliches Lernen nicht wie Unterricht in der Schule (trotz aller digitalen Möglichkeiten) wirken kann, wir haben vielleicht nicht immer das richtige Maß an Menge und Schwierigkeitsgrad bei den Aufgaben getroffen und wir werden sehr genau (unter den zu erwartenden Vorgaben des HKM) prüfen, wie unter den besonderen Umständen Noten zustande kommen.

Unser Anliegen war, dass es einen guten Weg gibt, wie Ihre Kinder vorübergehend ausschließlich von zuhause aus lernen können. Unsere Hoffnung war und ist, dass Sie mithelfen, dass Ihr Kind die Angebote zum Lernen der Lehrerin, des Lehrers beachtet und sich um Bearbeitung bemüht. Bitte wenden Sie sich (telefonisch) an die Klassenleitung oder die Schulleitung, wenn es Gesprächsbedarf (Sorgen, Unzufriedenheit) gibt, damit wir reagieren können.

Am Schulstandort Ringstraße gibt es auch in den Ferien für die entsprechenden Berufsgruppen eine Notbetreuung. Ich danke an dieser Stelle ganz herzlich unseren Lehrerinnen und Lehrern und Sozialpädagoginnen, die auch an den Feiertagen in der Notbetreuung zur Verfügung stehen. Aktuelle Informationen zur Notbetreuung stehen auf der Homepage.

Der für 24.04.2020 geplante Elternsprechtag findet nicht statt, wir warten die Entwicklung ab. Wie es nach den Osterferien schulisch weitergeht, lässt sich im Moment nicht sagen. Sie verfolgen sicher die Medien und wir werden spätestens gegen Ende der zweiten Ferienwoche auf unserer Homepage über das weitere Vorgehen informieren.

Ich wünsche Ihnen, dass Sie und Ihre Familien gesund bleiben, und dass die Feiertage trotz der Umstände Ihnen Erholung und Kraft schenken. Halten Sie zusammen und passen Sie gut (mit Abstand) aufeinander auf!

M. Prötzel, Schulleiter

Europaschule Gladenbach

Dr.-Berthold-Leinweber-Str. 1
35075 Gladenbach

Tel. +49 - (0)6462 9174-0
Fax +49 - (0)6462 9174-19
e-mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

© 2020 Europaschule Gladenbach, V3.9

Impressum
Datenschutzerklärung

Nach oben