Wie schon im letzten Jahr, so war auch bei den diesjährigen Grundschul-Fußballmeisterschaften des westlichen Landkreises wieder ein Auswahlteam der Europaschule Gladenbach vertreten. 10 Spieler-innen reisten am 10.10.12 bei herrlichem Herbstwetter nach Biedenkopf, um den im letzten Jahr errungenen Meistertitel zu verteidigen. Betreut wurden sie von Ihrem Sportlehrer Uwe Dröge.

Dieses bundesweit ausgetragene Kräftemessen der Junioren-Fußballer findet alljährlich im Rahmen von "Jugend trainiert für Olympia" statt. Im Wettbewerb der großen Grundschulen (150 bis 300 Schüler) kämpften 6 Teams in zwei Gruppen um den Einzug ins Finale. Es spielten 6 Feldspieler plus Torwart. Gewechselt wurde fliegend.

Im ersten Spiel wartete der Gastgeber Biedenkopf auf die Gladenbacher. Zum überlegen herausgespielten 2:0-Sieg steuerte Leon H. den Führungstreffer bei. Ibo O. markierte den Endstand. In der zweiten Partie wurde es schon schwieriger. Obwohl man wieder viel mehr vom Spiel hatte, ging Breidenbach 1:0 in Führung. Leon hatte Pech mit einem Pfostentreffer. Kurz vor Schluss wurden die Bemühungen doch noch belohnt, als Tian B. den 1:1-Ausgleich schaffte. Weil Breidenbach sein erstes Gruppenspiel ebenfalls 2:0 gewonnen hatte, musste ein 8m-Schiessen für die Entscheidung sorgen. Dort versagten den Europaschülern allerdings die Nerven. Es traf nur Max. Und Tian, der als fünfter Schütze vorgesehen war, brauchte gar nicht erst anzutreten.

Als Gruppenzweiter war man trotzdem für das Halbfinale qualifiziert. Dort traf man auf Dautphetal, den Sieger der anderen Gruppe. Erneut wurde sehr dominant gespielt und ein ungefährdeter 4:0-Sieg herausgeschossen. Leon gelang wieder der erste Treffer, und Tian legte mit einem lupenreinen Hattrick noch drei mal nach. Im Finale kam es zum Lokalderby mit Weidenhausen, einem "Gegner auf Augenhöhe". Diese Mannschaft wurde vom Jugendleiter des VfL Weidenhausen, R. Lang, und M. Werner betreut. Die Partie war hart umkämpft, blieb aber immer fair. Tian brachte sein Team mit 1:0 in Front. Weidenhausen schaffte bald darauf den verdienten Ausgleich. Jetzt stand die Begegnung lange auf des Messers Schneide, bis Tian noch zwei mal zuschlug und damit den 3:1-Endstand herstellte.

DSCI0753